Tag Archives: In eigener Sache

In eigener Sache: Der lange Abschied

Verehrte Leserschaft!


Lange Zeit war es still auf diesen Seiten – und das wird auch so bleiben.


Aus verschiedenen Gründen habe ich mich entschieden, die Arbeit am Blog “Buecherrezension”, den ich seit 2013 betrieben habe, einzustellen.
Dem Format jedoch werde ich treu bleiben. Wer also weiterhin gerne Texte aus meiner Feder zu lesen wünscht, der sei auf die neue Seite https://marinoferri.com/ verwiesen.


Die Inhalte von buecherrezension.com werde ich nicht migrieren, sondern so auf dieser Seite stehen lassen, wo sie weiterhin eingesehen werden können.


Es war eine spannende und lehrreiche Zeit – und ich hoffe, einige Leser und Leserinnen auch auf der neuen Plattform zum erlesenen Publikumskreis zählen zu dürfen!

Mit zukunftsfrohem Gruss

Marino Ferri

Advertisements

Magische Zahl: ein Dankeschön.

Freunde des fünften Hunderts! Voller Wohlgefallen durfte ich heute die Zahl “507” im Followerkästchen auf der Startseite entdecken – so bloggt es sich natürlich gleich mit noch mehr Freude und Leidenschaft und Ambition!

507

An dieser Stelle sei einmal ein ganz herzliches Dankeschön an all diese WordPress-, Facebook-, Twitter- und Email-only-Leute ausgesprochen, die die Beiträge von buecherrezension.com abonniert haben und mit Interesse verfolgen, liken, teilen und kommentieren. Euer Verdienst ist es, dass sich die ersten 300 Tage – genauer: 306 -, die dieser Blog nun existiert, als wunderbare Erfolgsgeschichte lesen und mich als “Erfinder” und Hauptautor der Seite mit den kühnsten Ahnungen möglicher Zukünfte des Projekts beglücken.

Seid fünfhundertsiebenfach bedankt, ihr lieben Leser und Leserinnen! Ich hoffe, Eure literarischen Leben in der Vergangenheit bereits mit der einen oder anderen gefälligen Anregung ausgestattet zu haben – und dies auch weiterhin tun zu dürfen.

Mahlzeit, Freunde! Auf baldiges Wiederlesen und buchstabenreiche Zeiten!
M.