Rezension: Camilla Läckberg – Schneesturm und Mandelduft (List Taschenbuch, 2013)

Camilla Läckbergs Weihnachtskrimi ‘Schneesturm und Mandelduft’ liegt erstmals als deutschsprachiges Taschenbuch vor. Der kurz gehaltene Roman bietet grundsolides Handwerk und einen überraschenden Twist zum Schluss. Aus der Ausgangslage hätte sich jedoch weitaus mehr machen lassen.

läckberg_schneesturm

Titel: Schneesturm und Mandelduft (Original: Snöstorm och mandeldoft, 2007)
Autorin: Camilla Läckberg
Verlag: List Taschenbuch
ISBN: 978-3-548-61176-1
Umfang: 160 Seiten (138 Roman + 22 Leseprobe), Taschenbuch

Das Szenario ist grossartig, à la Agatha Christie: ein vom Festland abgeschnittenes Landhaus, eine zerstrittene Grossfamilie, ein Mord. Ermittler Martin Molin, der eigentlich ausser Dienst ist und an der Familienzusammenkunft seiner Freundin Lisette teilnimmt, wird Zeuge eines Mordes. Familienoberhaupt Ruben, der anlässlich des Treffens sein Milliardenerbe regeln wollte, wird schon am ersten Abend vergiftet. Da das Landhaus aufgrund heftiger Schneestürme vom Festland abgeschnitten ist, sind Rubens Nachkommen – zwei Söhne, deren Ehefrauen und vier Enkel – gezwungen, im Haus zu verharren. Martin Molin, der eigentlich gar nicht hatte herkommen wollen, nimmt seine Arbeit als Ermittler auf, befragt die Familie. Jeder hat ein Motiv, keiner eine Ahnung. Dann passiert ein zweiter Mord…

Die klaustrophobische Situation einer teilweise aufs Blut zerstrittenen, gierigen und misstrauischen Familienbande im von der Aussenwelt abgeschiedenen Haus böte weit mehr literarischen Stoff. Läckberg hat sich für den pragmatischen, plot-basierten Kriminalroman entschieden, was der Spannung keinen Abbruch tut, aber trotzdem schade ist. Bisweilen wünschte man sich, die Figuren und die Geschichte selbst hätten mehr Raum, sich zu entwickeln. Das Potenzial für nervenaufreibenden psychologischen Horror ist auf jeder Seite spürbar, wird jedoch nicht ausgeschöpft. Was bleibt, ist ein handwerklich grundsolide ausgearbeiteter Kriminalroman, der mit einem überraschenden Ausgang aufwartet, aber doch vom etwas faden Beigeschmack verpasster Chancen begleitet wird. (mf)

WERTUNG: 5.5 / 10

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s